Die Dämm Flachs Geschichte

 

Die Geschichte des „Dämm Flachs“ beginnt in der Kindheit des Biobau-Pioniers Fritz Reichel. Aufgewachsen als Landwirtssohn im oberösterreichischen Dorf Hinterstoder kann er sich noch gut erinnern, wie alte Bauern manchmal auf ein Schnapserl vorbeikamen und von mehreren Joch Flachsfeldern erzählten, die es früher in dieser Gegend gab. Auch am Hof seiner Eltern stand noch ein eigener Stadl, in dem seinerzeit Flachsfasern gehechelt (gereinigt) wurden – zur Weiterverarbeitung an Spinnrad und Webstuhl zu wertvollen Leinenstoffen.

Die Begeisterung für natürliche Rohstoffe ließ Fritz Reichel bis heute nicht los und machte ihn zu einem der ersten Biobau-Experten Österreichs. In den 80er-Jahren bezog er von einer Genossenschaft rohe Flachsfasern, die er als dämmendes Stopfmaterial an seine Kunden weiter verkaufte. Das Flachsstroh wurde direkt auf der Baustelle zu feiner Flachswolle verarbeitet – dafür wurden mehrere alte „Stiftendrescher“ angekauft, die sich die Bauherren ausleihen konnten. Obwohl diese Art der Dämmung ganz hervorragende Ergebnisse brachte, war sie doch vielen zu aufwändig und mühsam – daher wurde das Dämm-Material Flachs zunehmend durch fertige Platten aus anderen Rohstoffen verdrängt.

Jetzt endlich erfüllt sich Reichels lang gehegter, persönlicher Traum: Er hat einen Partner gefunden, der genau nach seinen Wünschen und exklusiv für seine Firma „Häuser in Wolle“ Flachs-Dämmplatten in hervorragender Qualität und in vielen Stärken erzeugt: 100% biologisch – aus hochwertigen Flachsfasern – und auch die Stützfaser, welche für jede Dämmplatte benötigt wird, ist rein pflanzlichen Ursprungs. Daher auch der Name „FLORA“.

DÄMM-FLACHS „FLORA“ ist ab sofort in Österreich, Deutschland und der Schweiz erhältlich. Aufgrund der hochwertigen Rohstoffe – natürliche Stützfasern kosten mehr als herkömmlich verwendete – sind diese Dämmplatten kein Billigprodukt. Trotzdem war die Bemühung erfolgreich, ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis zu schaffen und es gibt dem Interessenten die Möglichkeit, sich für 100 % biologisches Bauen zu entscheiden.